Oberbayern mitgestalten

Wir sind eine moderne, leistungs­fähige und zukunfts­orientierte Behörde in München mit über 2.000 Beschäf­tigten. Als Ansprech­partner für Bürgerinnen und Bürger, Kommu­nen, Behörden und Verbände tragen wir in einem vielfältigen Aufgaben­spektrum zum Wohl der Allgemein­heit und des Einzelnen in Oberbayern bei. Ver­ant­wortungs­bewusst sorgen wir für einen gerechten Ausgleich zwischen den unter­schiedlichen öffentlichen und privaten Interessen.

Für die Gesundheitsverwaltung am Landratsamt Rosenheim suchen wir zum nächst­möglichen Zeitpunkt einen oder eine

Diplom-Sozialpädagogen oder Diplom-Sozialpädagogin (m/w/d) (FH) oder B.A. Soziale Arbeit
unbefristet in Vollzeit oder Teilzeit

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Mitarbeit in den Bereichen Gesundheitsförderung, allgemeine gesundheitliche Aufklärung und Prävention sowie in anderen Themen der sozialen Arbeit am Gesundheitsamt
  • Gesundheitliche Beratung und Vermittlung von Hilfen nach dem Gesundheitsdienst- und Verbraucherschutzgesetz
  • Gremien- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Sexualpädagogische Prävention und Maßnahmen im Rahmen der AIDS-Prävention an Schulen und anderen Einrichtungen der Jugendhilfe
  • Sozialpädagogische Mitwirkung im multiprofessionellen Team der Fachstelle für Pflege- und Behinderteneinrichtungen – Qualitätsentwicklung und Aufsicht (FQA)
  • Beratung nach dem Bayerischen Schwangerenberatungsgesetz

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium in einem der oben genannten Studiengänge zwingend notwendig
  • Gute und sichere EDV-Kenntnisse (MS Office)
  • Freude am Umgang mit Menschen, soziale Kompetenz
  • Organisationstalent
  • Sicherheit im Umgang mit rechtlichen Grundlagen
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen
  • Durchsetzungs- und Konfliktfähigkeit
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie aufgabenbezogene Belastbarkeit und Einsatzfreude auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten
  • Fahrerlaubnis der Klasse B

Bitte beachten Sie, dass vor Aufnahme der oben genannten Tätigkeit einer der folgenden Nachweise gemäß § 20a Abs. 2 Satz 1 IfSG vorliegen muss:

  • Impfnachweis im Sinne des § 2 Nr. 3 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung (SchAusnahmV) in der jeweils geltenden Fassung
  • Genesenennachweis im Sinne des § 2 Nr. 5 SchAusnahmV in der jeweils geltenden Fassung
  • Ärztliches Zeugnis darüber, dass Sie aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft werden können

Bitte beachten Sie außerdem, dass vor Aufnahme der oben genannten Tätigkeit auch ein Impfschutz oder eine Immunität bezüglich Masern oder eine Kontraindikation betreffend einer Masernschutzimpfung nachgewiesen werden muss.

Wir bieten

  •  
  • Entgelt gemäß dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)
  • Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe S 11b TV-L; einschlägige Berufserfahrung kann bei der Einstufung innerhalb dieser Entgeltgruppe berücksichtigt werden
  • Auf Wunsch die Verbeamtung in der dritten Qualifikationsebene in der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen mit dem fachlichen Schwerpunkt Sozialwissenschaften bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen
  • Interessante und vielseitige Aufgaben, verantwortungsvolle Tätigkeiten und Einbindung in Entscheidungsprozesse
  • Selbstständiges Arbeiten in einem leistungsstarken Team
  • Gleitende Arbeitszeit, gute Fortbildungsmöglichkeiten sowie alle im öffentlichen Dienst des Freistaats Bayern üblichen Sozialleistungen
  •  

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung ausschließlich über unser Bewerberportal unter Angabe der Kennziffer Z2.1-32-RO-SozPäd-10.2022 bis zum 30.11.2022.

Auf anderen Wegen eingehende Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden.

Fachliche Auskünfte zum Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne Herr Dr. Wolfgang Hierl (Tel. 08031 392-6200). Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an Herrn Hofherr, Landratsamt Rosenheim, Personalservice, unter Tel. 08031 392-1115, oder Herrn Nestle, Regierung von Oberbayern, Personal, unter Tel. 089 2176-2304.

Bei personellen Fragen steht Ihnen gerne Herr Marcus Nestle unter Tel. 089 2176-2304 zur Verfügung.

Die Regierung von Oberbayern fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen (m/w/d). Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Welt­anschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Bewerber und Bewerberinnen (m/w/d) mit Schwerbehinderung werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

 

Datenschutzrechtliche Hinweise nach Art. 13 DSGVO