Der Landkreis München ist mit rund 350.000 Einwohnern der bevölkerungsreichste Landkreis Bayerns. Das Landratsamt nimmt als zentrale Verwaltung mit seinen mehr als 1.200 Mitarbeitenden vielfältige kommunale und staatliche Aufgaben für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises München wahr – getreu unserem Leitbild: Wir – gemeinsam – für Sie!

Wir suchen für den Fachbereich 2.1.4 – Prävention, Beratung und Koordination, Sachgebiet 2.1.4.2 - ILM Interventionsstelle zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Sozialpädagoge/-in (m/w/d)* für Hilfe und Prävention bei häuslicher Gewalt

Kennziffer: 2021-049

Die unbefristete Teilzeitstelle mit einem Umfang von 80 Prozent wird mit Entgeltgruppe S 12 TVöD-SuE bzw. A10 BayBesG vergütet.

Bewerbungsende ist der 09.05.2021.

Ihr Einsatzbereich:

Die Fachstelle für Hilfe und Prävention bei Häuslicher Gewalt unterstützt von häuslicher Gewalt Betroffene und ihre Kinder. Häusliche Gewalt bezeichnet körperliche, sexuelle und psychische Gewalt zwischen Erwachsenen. Die Fachberatung erfolgt zum Schutz der Betroffenen unter traumaspezifischen Aspekten. Prävention und Öffentlichkeitsarbeit sind wichtige Bestandteile der Tätigkeit.Sie fühlen sich von dieser verantwortungsvollen Stelle angesprochen und möchten Teil eines kollegialen und hochmotivierten Teams werden? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Der Landkreis München ist mit rund 350.000 Einwohnern der bevölkerungs­reichste Landkreis Bayerns. Das Landratsamt nimmt als zentrale Verwal­tung mit seinen mehr als 1.200 Mit­arbeitenden viel­fältige kommunale und staatliche Auf­gaben für die Bürgerinnen und Bürger des Land­kreises München wahr – getreu unserem Leitbild: Wir – gemeinsam – für Sie!

Wir suchen für den Fachbereich 2.1.4 – Prävention, Beratung und Koordination, Sachgebiet 2.1.4.2 – ILM Interventionsstelle zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Sozialpädagogen/-in (m/w/d)* für Hilfe und Prävention bei häuslicher Gewalt
Kennziffer: 2021-049

Die unbefristete Teilzeit­stelle mit einem Umfang von 80% wird mit Entgelt­gruppe S 12 TVöD-SuE bzw. A 10 BayBesG vergütet.

Bewerbungs­ende ist der 09.05.2021.

Ihr Einsatzbereich:
Die Fachstelle für Hilfe und Prävention bei häuslicher Gewalt unterstützt von häus­licher Gewalt Betroffene und ihre Kinder. Häus­liche Gewalt bezeichnet körperliche, sexu­elle und psychische Gewalt zwischen Erwach­senen. Die Fach­beratung erfolgt zum Schutz der Betroffenen unter trauma­spezifischen Aspekten. Prävention und Öffentlichkeits­arbeit sind wichtige Bestand­teile der Tätigkeit.

Sie fühlen sich von dieser verantwortungs­vollen Stelle angesprochen und möchten Teil eines kollegialen und hoch motivierten Teams werden? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Aufgabenschwerpunkte

  • Beratung der von häus­licher Gewalt Betroffenen nach dem Gewaltschutzgesetz
  • Krisenintervention
  • Proaktive Beratung im Rahmen des Kooperations­vertrags mit der Polizei (Münchner Unter­stützungs-Modell)
  • Zusammenarbeit mit internen und externen Kooperations­partnern, z.B. Kreis­jugendamt, Polizei, Männerberatungs­stelle etc.
  • Präventions- und Öffentlichkeits­arbeit
  • Mitarbeit in bestehenden Gremien und Netzwerken im Land­kreis und in der Landes­hauptstadt München

Anforderungsprofil

  • Diese Qualifikation setzen wir voraus:
    • Absolvent/in der Ausbildungs- / Studien­gänge Soziale Arbeit, Pädagogik oder Erziehungs­wissenschaften auf mindestens DQR-6-Niveau sowie jeweils
    • einschlägige Berufs­erfahrung im Bereich Beratung von mindestens fünf Jahren und
    • sehr gute Deutsch­kenntnisse (mindestens C1-Niveau, Nach­weis bitte der Bewerbung beifügen)
  • Auf diese Kompetenzen kommt es uns an:
    • Kommunikationsfähigkeit
    • Psychische Belastbarkeit
    • Teamfähigkeit
  • Diese Fähigkeiten runden Ihr Profil ab:
    • Kenntnisse im Bereich Trauma
    • Kenntnisse im Bereich Therapie und/oder Beratung
    • Erfahrung im Networking
    • Fähigkeit zur Ent­wicklung kreativer Lösungen
    • Einfühlungsvermögen
    • Interkulturelle Kompetenz
    • Initiativbereitschaft und Eigen­ständigkeit
    • Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit

Unser Angebot

Für mehr Familie: optimale Work-Life-Balance mit flexibler Arbeitszeit­regelung, 39- bzw. 40-Stunden-Woche, Arbeitszeit­ausgleich, Belegrechte für Kinderkrippen­plätze, Ferien­betreuungs­programm, Angebot der Mobilarbeit
Für mehr Zukunft: betriebliche Alters­vorsorge, individuelle Fort- und Weiterbildungs­angebote
Für mehr Gesundheit: betriebliches Gesundheits­management (BGM), Fitness- und Gesundheits­kurse, Kooperation mit dem Firmensport­netzwerk „qualitrain“
Für mehr Attraktivität: verkehrsgünstige Lage, moderne Büro­räume, eigene Kantine, vergünstigtes Bahn­ticket, Tiefgarage mit kosten­losen Parkplätzen, Mitarbeiterrabatte
Für mehr Nachhaltigkeit: zahlreiche Seminare und Work­shops zum Thema Nachhaltigkeits- und Umwelt­management, viel­fältige Möglichkeiten für einen sicht- und greif­baren Umwelt- und Klima­schutz

Sie möchten Teil unserer modernen und dienst­leistungs­orientierten Behörde werden?

Dann freuen wir uns bis spätestens zu o.g. Datum (Bewerbungs­ende) auf Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unter­lagen (Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf, Qualifikations­nachweise und aktuelle dienstliche Beurteilung bzw. Arbeits­zeugnisse) über unser Online-Bewerber­portal. Ausländische Berufs­abschlüsse können nur berück­sichtigt werden, wenn Sie einen Nachweis über die Gleichwertig­keit bei­fügen. Die hier­für zuständige Stelle finden Sie unter https://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de.

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin für allgemeine Fragen:
Frau Kerstin Klusch
Tel.: 089 6221-1778

Ihre Ansprechpartnerin für fachliche Fragen:
Frau Tanja Böhm
Tel.: 089 6221-1225

Das Landratsamt München fördert die Gleichstellung aller Mit­arbeiter/innen. Wir begrüßen Bewer­bungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultu­reller und sozialer Her­kunft, Alter, Religion, Welt­anschauung, Behinderung und sexueller Identität. Unsere Auswahl­entscheidung treffen wir unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzel­falls. Bewerber/innen mit Schwer­behinderung werden bei im Wesent­lichen gleicher Eig­nung bevorzugt berücksichtigt.

* Ungeachtet der aus praktischen Gründen gewählten Bezeich­nung beziehen sich alle nachfolgenden Berufs- und Personen­gruppen­bezeichnungen ausdrück­lich auch auf die Geschlechter männ­lich, weiblich und divers.

Bitte informieren Sie sich auf oeffentlicher-dienst.infoüber die Ver­gütung.

Nähere Informationen zum Land­kreis München und zum Arbeit­geber Landrats­amt finden Sie auf unserer Home­page www.landkreis-muenchen.de.